§5 SGB VIII „Wunsch- und Wahlrecht“ beim Kita-Platz i.V.m. §90 Abs. 3 SGB VIII „Pauschalierte Kostenbeteiligung“

Da ich von Pontius zu Pilatus geschickt bzw. gar nicht darüber aufgeklärt wurde und ich deswegen fast eine Frist verpasst hätte, hier mein kleiner Bericht:

Man muss den Antrag auf wirtschaftliche Jugendhilfe bzw. Antrag auf Übernahme der Elternbeiträge nach §90 Abs. 3 SGB VIII „Pauschalierte Kostenbeteiligung“ für ein sog. auswärtiges Kind beim Jugendamt in dem Ort stellen, in dem man gemeldet ist. Das Jugendamt fragt natürlich nach dem Grund. „§5 SGB VIII „Wunsch- und Wahlrecht“ beim Kita-Platz i.V.m. §90 Abs. 3 SGB VIII „Pauschalierte Kostenbeteiligung““ weiterlesen

Werbeanzeigen

Unterhaltsvorschuss (UVG): Bescheinigung Nr. 511.500 vom Jugendamt zur Vorlage beim Jobcenter genügt

Bei dem Unterhaltsvorschuss (UV) handelt es sich gemäß §12a SGB II um eine vorrangige Leistung, die zwingend zu beantragen ist.

Die o.g. Bescheinigung vom Jugendamt (JA) genügt als Nachweis über die Beantragung von Unterhaltsvorschuss. Auf dem Vordruck steht: „Unterhaltsvorschuss (UVG): Bescheinigung Nr. 511.500 vom Jugendamt zur Vorlage beim Jobcenter genügt“ weiterlesen

Mein Angebot: Beistand nach §13 Abs. 4 SGB X im Raum Oldenburg, Friesland, Ammerland

Ich begleite Sie gern zu Behördengängen, wenn Sie z.B. einen Termin bei Ihrer gesetzlichen Krankenkasse, bei der Arbeitsagentur, beim Jobcenter, beim Jugendamt u.a. wahrnehmen müssen. Denn ich weiß, wie unangenehm solche Situationen sein können.

Ansonsten werden Sie vielleicht auf folgender Webseite fündig:

http://www.wirgehenmit.org