Schlagwort-Archive: Recht auf informationelle Selbstbestimmung

§10 BMG i.V.m §§19+34 BDSG: Auskunft an die betroffene Person

Jeder hat das Recht zu erfahren, welche Daten über ihn gespeichert sind. Man nennt dies „Auskunft an den Betroffenen“ bzw. „Auskunft an die betroffene Person“. Diese Auskunft ist nach §19 bzw. §34 BDSG „unentgeltlich“. Dasselbe gilt auch für Auskünfte nach §10 … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Recht auf informationelle Selbstbestimmung | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen

§59 Personenstandsgesetz: Geburtsurkunde ohne Angaben zu Geschlecht, Eltern und Religion

Durch Zufall bin ich auf §59 Abs. 2 PStG gestoßen. Demzufolge kann man eine Geburtsurkunde beantragen, die keine Angaben zum Geschlecht, zu den Namen der Eltern sowie zur Religionsangehörigkeit enthält.

Veröffentlicht unter Datenschutz, Recht auf informationelle Selbstbestimmung | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Postfach als Versandanschrift hinterlegen: bei Banken, Versicherungsunternehmen und bei der Gemeinde/Stadt

Ich bin seit Jahren Kunde bei verschiedenen Unternehmen und gemäß Bundesmeldegesetz (BMG) Zwangsangemeldeter bei einer Stadt.

Veröffentlicht unter Datenschutz, Recht auf informationelle Selbstbestimmung | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Leitfaden zum zivilen Ungehorsam: ein Leben ohne Meldewesen / Wohnsitz / BMG – rein hypothetisch

Das neue BMG, das seit dem 1.11.2015 greift und u.a. in §19 BMG die Wohnungsgeberbestätigung, die erst im Jahre 2002 abgeschafft wurde, wieder einführt, hat mein Bestreben, eine Leben ohne Meldewesen zu führen, bestärkt.

Veröffentlicht unter Datenschutz, Recht auf informationelle Selbstbestimmung | Verschlagwortet mit , , , , , , | 6 Kommentare

TOEFL, IELTS, Pearson, MELAB: Personalausweiskopie legitim?

Universitäten in Amerika, Kanada und Co. verlangen einen sog. English Language Proficiency Test als Nachweis der Sprachfertigkeiten in Englisch. Damit keiner unter falschem Namen den Test ablegt, muss der Teilnehmer identifiziert werden. Beides kann ich nachvollziehen. Bedenklich finde ich jedoch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Datenschutz, Recht auf informationelle Selbstbestimmung | Verschlagwortet mit , , , , , , | 2 Kommentare