Mein Umgang mit §111 TKG: Kauf von gebrauchten, aktivierten SIM-Karten

Seit dem 1.07.2017 greift die neue Regelung von §111 TKG, demzufolge auch bei Prepaid Verträgen eine Legitimation zwingend erforderlich ist (exemplarisch hierzu die Artikel von Simone Gerdesmeier vom 3.07.2017 und der Bundesnetzagentur vom 22.03.2018).

Da ich nicht bereit bin, irgendwelchen Mitarbeitern (im Shop, per Post-Ident in einer Postfiliale oder per Video-Ident) eine Kopie/ein Scan/Foto meines Ausweises zu überlassen und ich Zweifel an der Wirksamkeit habe (s. meine Anfrage vom 1.08.2018 auf fragdenstaat) und sogar Datenmissbrauch (Identitätsdiebstahl) befürchte, entschloss ich mich, kriminell zu werden: Ich bestellte online gebrauchte, d.h. bereits aktivierte SIM-Karten – teilweise gibt es die sogar mit Login Daten, sodass sich der Tarif ändern lässt. Alternativ wäre es auch möglich, eine SIM-Karte in einem EU Land zu kaufen, wo es keine Zwangslegitimation von Prepaid-Karten gibt (z.B. in den bürgerfreundlichen Niederlanden) – Roaming sei dank!

Letztendlich entschied ich mich für Fonic, allerdings von Callmobile und nicht von Lidl. Die Tarife sind nahezu identisch und man kann z.B. bei Lidl oder Rossmann (und eben nicht nur bei Saturn und Mediamarkt) anonym (in bar!) Guthaben kaufen. Die CashCodes funktionieren für Lidl Fonic UND Callmobile Fonic gleichermaßen.

Zudem kann man per E-Mail eine Triple-SIM-Karte bestellen. Sie kostet 10 EUR, die vom Guthaben abgezogen werden. Innerhalb weniger Tage erhält man das Anschreiben mit der Telefonnummer für die Aktivierung und natürlich die Triple-SIM-Karte inkl. PIN und PUK. Wenn man den Kundenservice anruft, spricht man für die Aktivierung nicht mit einem persönlichen Ansprechpartner, sondern wird per Computer durchs Menü geführt.

Anschreiben von Callmobile

Triple-SIM-Karte

 

*Aktuelles*

Es gibt zwei laufende Verfahren vor dem EuGH (50001/12 vom 27.07.2012) und vor dem BvG (1 BvR 1713/17 vom 31.07.2017), die von dem Anwalt Meinhard Starostik im Namen der Brüder Patrick und Jonas Breyer eingereicht wurden.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Datenschutz, Recht auf informationelle Selbstbestimmung abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.