Montagsdemonstrationen: erstmals am 3.10.2016 in Karlsruhe

Die weiße Rose II

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Montagsdemonstrationen: erstmals am 3.10.2016 in Karlsruhe

  1. p. hansen schreibt:

    hallo, die texte hier auf den seiten, insbesondere zu der egk, finde ich ganz gut und informativ. zur egk einige aspekte verständlich und detailliert dargestellt. über „das flugblatt“ zu der montagsdemo bin ich, vorsichtig formuliert, leicht irritiert. wer oder was ist mit „der widerstandsbewegung“ (gegen was) „in deutschland“ gemeint? einen „aufruf an alle deutsche“ finde ich arg befremdlich. viele, vermutlich die meisten, die für den mist wie die egk verantwortlich sind, schleppen bestimmt einen personalausweis der brd mit sich rum, gleiches dürfte für die profiteure gelten. andererseits werden viele sogenannte ausländer unter den hier herrschenden bedingungen leiden. beispielhaft seien residenzpflicht, datenerfassung oder einkaufsgutscheine statt bargeld für unterstützungs-berechtigte genannt. da liegt der schluß doch nahe, die grenzen verlaufen nicht zwischen den völkern (zwischen „deutschen“ und anderen) sondern zwischen oben und unten (zwischen verdummern und denen die verdummt werden sollen, zwischen machthabern und ohnmächtigen, zwischen arm und reich…) also ich habe mit vielen migrant/inn/en mehr gemein als zb mit den herren beckerbauer und netzer, jenen deutschen helden mit steuervorteilhaften wohnsitzen in nahegelegenen alpenrepubliken, die sich angesichts wundersam versenkter millionenbeträge über datenerfassung vermutlich ein wenig fürchten und hauptsächlich kaputtlachen. warum am ende des flugblattes noch drei ausländische staatsmänner fett und namentlich als diktatoren bezeichnet und angeführt werden, während das böse in deutschland anscheinend keine namen hat, erschließt sich mir nicht, ebensowenig wie die namensnennung von vier medienunternehmen, die für eigene zwecke einsetzbar erscheinen. „wir sind das volk“, wer ist „wir“? „das volk möge entscheiden“, womöglich noch das deutsche. also da kommen bei mir nicht nur positive gefühle auf…

    Gefällt mir

    • campanulae schreibt:

      Die Formulierung „Aufruf an alle Deutsche“ stammt 1-zu-1 von den Geschwistern Scholl: Flugblätter.
      Ich denke nicht, dass damit nur diejenigen Deutschen gemeint waren/sind, die über einen deutschen Ausweis verfügen. Die Nazis dürften damals mit Verlaub eben nicht gemeint gewesen sein. Ich denke, „alle Deutsche“ umfasst alle in Deutschland lebenden Menschen, die mit dem status quo nicht zufrieden sind und daran etwas ändern wollen und zwar „friedlich“.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s