Mein erster Blog: Zum Sinn und Zweck, zur Meinungsfreiheit, zu mir

Lange habe ich überlegt, wie ich all die Dinge, die mich bewegen, verarbeiten kann. Leider ist es ja so, dass Freundschaften schwer zu pflegen sind. Jeder hat es so eilig, so viel um die Ohren und andere Dinge im Kopf, sodass er sich nicht mit den Dingen befassen kann, die wiederum mir wichtig sind. Daher verstehe ich diesen Blog gewissermaßen als Ventil, aber auch als Möglichkeit, von anderen Feedback zu erhalten. Ich behaupte nicht, dass mein Handeln stets richtig ist. Aber auch ich kann nicht aus meiner Haut. Eine andere Sichtweise hilft mir, mein eigenes Handeln zu überdenken. Und vielleicht helfen meine Einträge anderen bei ihren Entscheidungen, im Alltag.

„Mein erster Blog: Zum Sinn und Zweck, zur Meinungsfreiheit, zu mir“ weiterlesen

Werbeanzeigen